INNOVATIVE THINKING DRIVING CONSISTENT AUSTRALIAN PRODUCTION GROWTH (GERMAN)

10 Dec 2018

INNOVATIVES DENKEN, DAS DAS KONTINUERLICHES AUSTRALISCHES PRODUKTIONSWACHSTUM FÖRDERT

Die zweite australische Macadamia-Industriekonferenz 2018 hat sich gerade zum Ende geneigt. Es gab eine hervorragende Besucherzahl und ein lebhaftes Treiben, als Vertreter der australischen Macadamia-Nuss-Industrie zusammenkamen, um an der Gold Coast in Queensland Kontakte zu knüpfen, sich auszutauschen und zu lernen.

2018 Australian Macadamia industry conferenceDie australische Macadamia-Nuss-Industrie befindet sich an einem entscheidenden Punkt, da die Produktion sowohl aus eigener Ernte als auch aus anderen Quellen ansteigt. Als Weltmarktführer in der Produktion und Vermarktung unseres Produkts ist dies eine dynamische und chancenreiche Zeit. 

Die diesjährige Konferenz hat gezeigt, dass das Ausmaß des innovativen Denkens in unserer Branche noch nie so beeindruckend war. Produktivität und Effizienz, die technologiegetrieben sind, werden unsere Zukunft dominieren. Daher müssen die kontinuierlichen Investitionen in neue Technologien stets sichergestellt werden, um durchgehend qualitativ hochwertige sowie zuverlässige Lieferungen zu gewährleisten und um Chancen die sich aus dem globalen Produktionsanstieg zu nutzen. 

Hier, ein paar Highlights unserer diesjährigen Macadamia-Industrietreffen.

Farmen der Zukunft

Im Bereich der On-Farm-Technologie werden erhebliche Fortschritte erzielt. Der Branchenberater Herr Dr. Chris Searle sagte hierzu: „Wir befinden uns am Rande einer technologischen Revolution im Gartenbau und müssen Obstplantagen für die Zukunft bauen, nicht nur heute. Automatisierung und Präzisionslandwirtschaft können uns einen Vorsprung verschaffen, hierzu müssen wir aber die ersten in unsere Industrie sein, um immer einen Schritt voraus zu sein." 

Macadamia orchards of the futureMacadamia-Agra-Wissenschaftler Herr Dan Manson betont hierzu die Wichtigkeit von realen Daten. 

„Die Technologien können Baumwachstum überwachen und beobachten, wie sie in Echtzeit auf die Umwelt reagieren", so Herr Dan Manson. Dieses Feedback kann dann wiederum verwendet werden, um die Umwelt besser zu manipulieren und die Stresspunkte, die die Bäume zeigen, freizusetzen." 

Die Wassernutzung und der Stress der Bäume sind die zwei stärksten Technologie-variablen, die in einem Obstgarten gemessen werden können, wobei Wasser der wichtigste Treiber für Wachstum und Produktivität ist. Herr Manson erklärte, dass die Verwendung von Durchflusssensoren und Psychrometern zwei Mitteln sind, um feststellen zu können ob ein Baum in Wasserstress gerät, bevor man es physisch feststellen kann. Diese Frühwarnung kann dann genutzt werden, um den vorzeitigen Nuss-fall zu minimieren und um die Produktivität zu maximieren.   

Baumschüttler ist ein weiterer technologischer Fortschritt, der dazu beiträgt, aus jedem Baum eine höhere Ernte zu erzielen. "Bäume enthalten Nüsse, die nicht einfach so herunterfallen", erklärte Herr Dan Manson. "Baumschüttler können pro Baum bis zu 1-2 kg mehr Nüsse extrahieren, um zusätzliche Erträge zu erwirtschaften, und wertvolle Zeit zu verschaffen, den Obstgarten für die nächste Saison zurückzusetzen." 

Den Innovationsschwerpunkt erreichen

Frau Lynne Ziehlke, Markt-Entwicklungsmanagerin für Australische Macadamia-Nüsse, erläuterte die Bedeutung von Innovation aus Sicht der Produktentwicklung und wie diese dazu beitragen, die Zukunft unserer Branche zu sichern. 

"Es wird eine große Chance gesehen im Bereich der Inhaltsstoffe, da Macadamia-Nüsse in Produktkategorien wie Getreide, Süßwaren und Eiscreme derzeit weltweit zu wenig eingesetzt werden", so Frau Ziehlke.

Innovation InitiativeDie Innovation Initiative, die den Grundstein unserer internationalen Marketingstrategie für unsere Branche legt, hilft Lebensmittelherstellern, die einzigartige Rolle von Macadamia-Nüssen bei der Produktinnovation zu entdecken. 

"Wir haben viel in verschiedenen Märkten recherchiert, um zu verstehen, wo Macadamia-Nüsse passen. So haben wir herausgefunden, dass sie sich perfekt eignen für neue Produktinnovationen", sagte Frau Lynne. „Alle Nüsse sind ein Produkt für den heutigen Verbraucher, aber unsere Forschungsergebnisse haben uns gezeigt, dass Macadamia-Nüsse einen zusätzlichen Mehrwert schaffen und die Kaufbarrieren abbauen können. Sie steigern den Produktwert sowie Marken in der Lebensmittelindustrie, wie es andere Nüsse nicht schaffen.“ 

„In der Backwarenkategorie werden Macadamia-Nüsse eingesetzt, um sich im Premium-Bereich zu behaupten, während in Snacks nur eine Handvoll an Macadamia-Nüsse erforderlich ist, um sich von jedem anderen Snack abzugrenzen. Sie bieten ein einzigartiges Geschmackserlebnis in Bezug auf Biss, Mundgefühl und Geschmack und bieten sich ideal als außergewöhnlicher Geschmacksträger. Sie rechtfertigen einen höherpreisigen Preis und eignen sich ideal für den wachsenden Bereich der Snack-Industrie.“  

Die Forschungseinblicke wurden von Frau Kinga Wojciechowski, Gewinnerin der ersten Macadamia-Nuss- Innovation-Challenge, bestätigt. „Macadamia-Nüsse sind im Geschmack ziemlich einzigartig. Ihr nussiger und butterartiger Geschmack passt so gut zu anderen Aromen. Dies ist in allen Produktkategorien sehr wichtig, aber vor allem im Hinblick auf die globale Lebensmittel-innovationen, da sie gut mit den lokalen Geschmacksrichtungen vieler verschiedener Märkte zusammenpassen “, sagte sie. 

Eine nachhaltige Zukunft 

Die australische Macadamia-Industrie hat eine lange Tradition in der biologischen On-Farm-Kontrolle. Zum Beispiel verwenden viele Züchter die Trichogramma-Wespe, um den Verlust von Nuss-Bohrer einzudämmen und um die Verwendung von Sprays in den letzten zehn Jahren drastisch zu reduzieren zu können, während einheimische Schleiereulen zur Bekämpfung von Nagetieren eingesetzt werden. 

In den letzten 20 Jahren wurden Widerstand und das Entstehen neuer Schädlinge aufgedeckt, daher wurden neue Methoden entwickelt, die zum Schutz der Pflanzen beitragen sollen und die Verbraucher wurden hinsichtlich der Herstellung ihrer Lebensmittel immer anspruchsvoller. Insektenforscher, Herr Dr. Paul Horne erklärte hierzu, wie biologische und kulturelle Kontrollmaßnahmen im Rahmen des Integrated Pest Management (IPM) eine zunehmende Rolle bei der Produktion vieler Kulturen spielen. 

Unsere Branche hat mit IPM erhebliche Fortschritte gemacht. So haben Forscher, Berater, Hersteller und Anbauer erfolgreich zusammengearbeitet, um natürliche Techniken im Kampf gegen den Macadamia-Nuss-Ackerbohnenkäfer zu entwickeln. In diesem Zusammenhang wurde ein neues Managementprotokoll verabschiedet, das die Blütezeit außerhalb der Saison sicherstellt sowie die Reinigung nach der Ernte und die Beobachtung des Larvenstadium einschließt. 

Herr Mark Hickey von der Abteilung für Primärindustrien sagt, IPM ist eine Reise, aber kein Reiseziel. "Es geht genauso sehr um Konsumenten wie um die Schädlinge", so Herr Hickey. "Wir müssen weiterhin neue biologische Optionen testen sowie suchen und bereit sein, einen neuen ganzheitlichen Ansatz zu verfolgen." 

Damit verbunden war ein Rat von Herrn Dr. John Grant und Herrn Alan Coates zur Erhaltung gesunder Böden von Obstgärten. "Gesunder Böden sorgen für gesündere Ernten, erhöhen Produktivität und sorgen für eine gesunde Umwelt und widerstandsfähigere Bäume", sagten sie. „Wenn wir es mit nachhaltigem Macadamia-Wachstum ernst meinen, können wir unsere Böden nicht verschlechtern oder erodieren. Damit ein Boden strukturell gesund ist, müssen wir seine physischen und biologischen Eigenschaften erhalten. “ 

Macadamia orchard soil healthUnterdessen leistet der Macadamia Conservation Trust (MCT) weiterhin wichtige Arbeit für die Zukunft unserer Branche, zur Lokalisierung und Erhaltung wilder Macadamia-Bäume. 

"Wilde Macadamia-Nüsse sind ein bedeutender Wettbewerbsvorteil für die australische Macadamia-Nuss Industrie", erklärte Frau Denise Bond von MCT. „Sie sind eine Fundgrube für genetische Vielfalt und für einen lebhaften Geschmack. Daher führt MCT eine Wild-Macadamia-Nuss-Jagd durch, um alte wilde Macadamia-Bäume in Brisbane aufzuspüren, bevor sie für immer verloren sind. Wir planen auch das größte Arboretum wilder Macadamia-Nüsse der Welt. " 

Qualität auf eine neue Ebene bringen 

Angesichts der hohen Erwartungen der Verbraucher war es noch nie so wichtig wie heute, unsere Qualität hoch zu halten. Frau Leoni Kojetin, Managerin der australischen Macadamia Industrie, betonte, dass dies nur erreicht werden kann, wenn es bei den Anbauern anfängt.  

„Wir haben in mehreren Märkten ein starkes Standbein, aber wir werden dies nur beibehalten, wenn wir die Qualitätserwartungen weiterhin erfüllen können“, warnte Frau Kojetin. „Wir bewegen uns in einen Raum, in dem wir in einer großen globalen Produktion spielen. Wir müssen die besten Macadamia-Nüsse herstellen, die die Welt je gesehen hat. “ 

"Es ist die kollektive Verwaltung einer Vielzahl von Elementen, die sichergestellt werden, dass wir einen exzellenten Macadamia-Kerngewinnung und -qualität erreichen -Sorten, -Umwelt, Bodengesundheit, Schädlings- und Krankheitsdruck, Bewässerung und Bestäubung", sagte sie.  

Leoni geht davon aus, dass verbesserte Ernte-effizient, schnelle Qualitätsgewinne bringen wird. „Es ist sehr wichtig, eine Ernte so schnell wie möglich von den Anbauern zum Verarbeiter bringen zu können. Derzeit liegen wir in Bezug auf die durchschnittliche Erholung des verkäuflichen Macadamia-Kerns besser wie unsere Wettbewerber, können wir aber noch besser machen.“ 

Blick über unsere Branche hinaus 

Die Konferenz bot eine ideale Gelegenheit, um gärtnerisches Wissen über unsere eigene Branche hinaus zu nutzen. Herr Andrew Bulmer, Managing Direktor von Bulmer Farms, einer der größten Salatproduzenten Australiens, und 2017 ABC Rural Farmer of the Year, teilte seine Geschichte und die Lektionen, die er gelernt hat.  

Nach vielen Jahren ununterbrochener Unwetterereignisse entschied sich Andrew für einen anderen Ansatz. "Anstatt ein Opfer zu sein, haben wir beschlossen, unser eigenes Schicksal so gut wie möglich selber in die Hand zu nehmen, indem wir die besten Praktiken der Welt anwenden." 

Diese Entscheidung hat Andrew dazu geführt, von Farmen und Agrarunternehmen auf der ganzen Welt eingeladen zu werden, um zu sehen, was sie tun. Er kehrte mit neuen Ernten, Ausrüstung und Technologien zurück, die in 18 Monaten schon zu einem erstaunlichen Wachstum von 600% in seinem Baby-Salat-Geschäft führten, und ein Geschäft, das nun jährlich 25 Millionen Australische-Dollar ausmacht. 

Herr Bulmer ist optimistisch eingestellt über die Zukunft des australischen Gartenbaus. „Automatisierung ist da, und Innovation wird ein konstantes Thema sein. Es ist eine aufregende Zeit, als Produzent mit Dingen wie Infrarot-Technologie, Wetterstationen, vollautomatischen Bewässerungssystemen und fahrerlosen Traktoren am in der Industrie beitragen zu können." 

Chancen und Risken in China  

Es ist nicht zu leugnen, dass China für unsere Branche sowohl als Markt als auch als Mitproduzent wichtig ist. Die Konferenz diskutierte über die Möglichkeiten, die China bietet, und reflektiert die Erkenntnisse des jüngsten Internationalen Macadamia-Symposiums und der Produktionstour in China. 

Herr Tim Hunt von der Rabobank entpackte die eskalierenden Spannungen zwischen den USA und China und was ein Handelskrieg für Australiens Macadamia-Industrie bedeuten könnte. 

Das Freihandelsabkommen zwischen Australien und China, dessen Zölle seit 2015 erheblich gesunken sind und nächstes Jahr bei null stehen werden. Chinas Ertragswachstum verzeichnete ein rasches Wachstum im Einzelhandel. 

Herr Hunt erklärte jedoch, dass es nicht nur um das Marktwachstum geht, sondern auch um den Markteintritt. 

"China schätzt Australiens sichere Lieferketten und die Geschichte hinter unseren Nahrungsmitteln auf eine Art und Weise, die Europa und die USA einfach nicht haben", erklärte Herr Hunt. „Wir sehen auch eine rasante Entwicklung des Internet-Verkaufs von Nahrungsmitteln in China über Plattformen wie Alibaba. Durch diese Kombination ist der Umsatz in China in Absatzmenge und Erträge erheblich gestiegen. “ 

Was würde also ein bedeutender Handelskrieg zwischen den USA und China für uns bedeuten? Kurzfristig lassen Währungsschwankungen unser Produkt im Vergleich zu den USA attraktiver erscheinen, und wir sind bei Exporten nach China wettbewerbsfähiger als die USA. 

Die langfristige Entwicklung ist jedoch nicht ohne Risiko. Ein Handelskrieg würde die Volkswirtschaften sowohl in der USA als auch in China erheblich beeinträchtigen und die Konsumentenausgaben insgesamt senken lassen. Es ist eine Situation, die genau überwacht werden sollte, während gleichzeitig Marktvielfalt erhalten bleiben sollte und Notfallpläne entwickelt werden sollten. 

In Bezug auf die Produktion äußerten sich Leonie Kojetin, Lynne Ziehlke und Jolyon Burnett ihre Beobachtungen aus ihrer jüngsten Zeit in China und erklärten einen großen Fortschritt in der Macadamia-Nuss-Industrie erzielt zu haben, über die letzten sechs Jahre hinweg.    

Macadamia Orchards in ChinaChinas Macadamia-Nuss-Produktion konzentriert sich auf vier Provinzen - Guangxi, Yunnan, Guizhou und Guangdong. Dem Bericht zufolge handelt es sich um 192.500 Hektar Anbaufläche mit 57 Millionen Bäumen. Die Industrie hat ein Programm zur Armutsbekämpfung verabschiedet, mit Zufluss von staatlichen Subventionen, geringen Technologieanwendung und hoher Arbeitskraft. Die Ernte wird von Hand geerntet und die Nachernteeinrichtungen tragen zu einer verbesserten Ernte bei.   

Lynne Ziehlke gab einen Überblick über das Macadamia-Marketing in China und berichtete von einem extrem hohen digitalen und schnelleren Wachstum des Online-Geschäfts als irgendwo sonst auf der Welt. "Neuer Einzelhandel kombiniert Online und Offline", sagte sie. „Marken erkennen, dass sie den Konsumenten beide Erlebnisse bieten müssen.“ 

Die sechs großen Snackmarken in China haben ein Geschäft rund um Baumnüsse aufgebaut. „Verpackung, Vermarktung und Marketing sind sehr anspruchsvoll", so Frau Lynne. "Da sie online operieren, dreht sich alles um Big Data - sie kennen ihre Kunden sehr gut." 

Jolyon Burnett sagte abschließend, dass China noch zu den neuen eroberten Märkten gehört. „Die Anpflanzungen sind da, die Produktion ist jedoch noch weit entfernt. Auf diesem langen Weg wird es sicherlich noch ein paar Herausforderungen geben, aber die Positivität und die Sichtweise der Chinesen ist beeindruckend “, so Herr Burnett. "Der Respekt und Wert, den die Macadamia-Industrie dort entgegengebracht hat, ist vorbildlich." 

Die Konferenz wurde von der Australian Macadamias Society ausgerichtet und von unserem Platin-Partner Hort Innovation unterstützt.

Categories: newsevents